Unterstützen Sie den Deutschland-KURIER und diese Website mit einer Spende! Achtung: Neues Abo- und Unterstützungskonto!
SPENDENKONTO IBAN: DE33 7835 0000 0040 7877 80
BIC: BYLADEM1COB
Sparkasse Coburg – Lichtenfels

Deutschland-Kurier: Unabhängig – Unkonventionell – Erschwinglich

Endlich: Deutschland hat wieder ein echtes konservatives Boulevard-Blatt

Ab morgen Mittwoch, 12. Juli, ist Deutschland um eine unabhängige politische Wochenzeitung reicher. Und die deutsche Bevölkerung erhält die Möglichkeit, sich von den mehr oder weniger durch die Political Correctness gleichgeschalteten Medien unabhängig über alle Themen zu informieren, die sonst gar nicht, tendenziös oder verzerrt dargestellt werden.

Diesen Mittwoch und Donnerstag startet der Deutschland-Kurier mit einer Startauflage von 300.000 Exemplaren. Verteilt wird die erste Ausgabe der neuen Klartext-Wochenzeitung zuerst in den Berliner Bezirken. Und dies gratis!

Interessierte Leserinnen und Leser können den Deutschland-Kurier für vier Wochen gratis zum Kennenlernen abonnieren oder gleich für 30 Cent pro Ausgabe zuzüglich Versandkosten als Jahresabo von 52 Euro.

Parallel zur Printausgabe erscheint der Deutschland-Kurier auch online auf www.deutschland-kurier.org und kann dort mit Spenden unterstützt werden.

Der Deutschland-Kurier wird mit Fakten und Kommentaren zum politischen Geschehen in Deutschland für die Erweiterung der Meinungsvielfalt sorgen. Die Erscheinung ist wöchentlich. Der Umfang beträgt acht Seiten. Die Verteilung erfolgt jede Woche gratis in einer anderen Stadt respektive in anderen Stadtteilen. Die jeweiligen aktuellen Verteilorte werden online auf www.deutschland-kurier.org bekannt gegeben.

Für die regelmäßige Mitarbeit konnte der Deutschland-Kurier namhafte Autoren wie die Bundestagsabgeordnete Erika Steinbach, den ehemaligen Chefredakteur der Bild-Zeitung Peter Bartels, den ehemaligen FAZ-Redakteur Konrad Adam, Dr. Bruno Bandulet sowie bekannte Autoren aus europäischen Nachbarländern wie beispielsweise die FPÖ-Nationalrätin Barbara Rosenkranz gewinnen. Zudem wird eine Vielzahl von erfahrenen Journalisten für den Deutschland-Kurier schreiben, die ihren ehemaligen Arbeitgebern den Rücken gekehrt haben, weil sie den Linksrutsch der deutschen Medien und das Denk- und Schreibdiktat der Political Correctness nicht mehr länger hinnehmen wollen.

Chefredakteur des Deutschland-Kuriers ist David Bendels, Vorsitzender und Sprecher des Vereins zur Erhaltung der Rechtsstaatlichkeit und bürgerlichen Freiheiten. Der Verein ist auch für die Herausgeberschaft der Publikation verantwortlich. Der Deutschland-Kurier ist ebenso wie sein Trägerverein politisch und konfessionell unabhängig.