›ARD‹-»Deutschlandtrend«

Kramp-Karrenbauer stürzt um acht Prozentpunkte ab

Büßt drastisch an Beliebtheit ein: CDU-Vorsitzende Annegret Kramp-Karrenbauer

Am 1. Februar fragte der Deutschland Kurier: »Ist der AKK-Hype schon vorbei?« Eine sehr berechtigte Frage angesichts neuer Umfragen.

Mit der Arbeit der Bundesregierung sind aktuell nur noch 30 Prozent der Befragten zufrieden. Das ist ein Prozentpunkt weniger im Vergleich zum Vormonat. Speziell mit der Arbeit der Masseneinwanderungskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist aktuell fast jeder zweite Wähler nach wie vor nicht zufrieden. Insofern alles wie gehabt.

Der eigentliche Hammer aber ist:

Annegret Kramp-Karrenbauer erreicht 37 Prozent Zustimmung und verliert damit 8 Prozentpunkte im Vergleich zum Vormonat! Die CDU-Vorsitzende wird allerdings noch unterboten von der SPD-Vorsitzenden Andrea Nahles, die bei gerade einmal 20 Prozent Zustimmung (–1) landet. Das ist der schlechteste Wert, der jemals für Nahles im ›ARD‹-»Deutschlandtrend« gemessen wurde.

Noch tiefer als Nahles ist Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) gesunken. Mit dessen Arbeit sind 16 Prozent der Befragten zufrieden. 41 Prozent der Befragten kennen ihn nicht oder können zu ihm keine Angaben machen.

In der Sonntagsfrage gibt es bei den Regierungsparteien wenig Veränderung im Vergleich zum Vormonat. Laut ›ARD‹ stagniert die Union bei 29 Prozent. Die SPD steht ebenfalls unverändert bei 17 Prozent. Die AfD hält sich stabil bei 13 Prozent. Die FDP verliert einen Punkt und kommt auf 8 Prozent, die Linke gewinnt einen Punkt und liegt bei 9 Prozent. Die Grünen notieren mit 19 Prozent. Für die Sonntagsfrage im Auftrag der ›ARD‹-Tagesthemen befragte das Meinungsforschungsinstitut »Infratest dimap« von Montag bis Mittwoch dieser Woche 1.508 Wahlberechtigte bundesweit .

Drucken