Bauern-Chef:

»Verbraucher sollen selbst entscheiden«

Joachim Rukwied, Präsident des Deutschen Bauernverbandes bei der Erföffnung der Grünen Woche in Berlin: Höhere Steuern und Abgaben auf Fleisch würden »gerade die wirtschaftlich Schwachen treffen«

Bauernverbandspräsident Joachim Rukwied lehnt höhere Steuern und Abgaben für den Klima- oder Tierschutz auf Fleisch und andere tierische Lebensmittel ab. »Das würde gerade die wirtschaftlich Schwachen treffen«, sagte Rukwied der linken ›tageszeitung‹ (›taz‹).

Ein von »Experten« vorgeschlagener sozialer Ausgleich für Landwirte, der letztlich zu Lasten der Steuerzahler gehen würde, sei zu kompliziert. »Das bedeutete auch zusätzliche Bürokratie«, warnte Rukwied.

Stattdessen setzt der Bauernverband darauf, dass die Konsumenten sich für eine gesunde, ausgewogene Ernährung entscheiden: »Die Verbraucher sollen selbst entscheiden.«

Drucken