Britannien, ahoi:

200 Invasoren im Ärmelkanal aufgegriffen

Droht Großbritannien jetzt eine Migranten-Invasion über den Ärmelkanal?

In den vergangenen Tagen sind mehr als 200 sogenannte Flüchtlinge im Ärmelkanal »gerettet« worden. Britischen Medien zufolge wollten die Migranten die relativ schmale Seestraße von Frankreich aus Richtung Großbritannien überqueren. Das britische Innenministerium bestätigte am Wochenende »mehrere Vorfälle mit kleinen Booten« vor der Küste der Grafschaft Kent, nannte aber keine Zahlen. Sogenannte Flüchtlingshelfer gehen davon aus, dass die Corona-Pandemie die Invasoren ermutigt hat, die Überfahrt zu wagen, weil sie sich in ihren Unterkünften in Frankreich nicht mehr sicher fühlen.

print