Bundesweite Razzia:

Schlag gegen syrische Schleuserbande

Erfolgreicher Schlag gegen syrische Schleuser in mehreren Bundesländern

Bei einem Einsatz gegen mutmaßliche Mitglieder einer Schleuserbande rückte die Bundespolizei in mehreren Bundesländern zu Durchsuchungen an. Überprüft wurden Objekte in Villingen-Schwenningen (Baden-Württemberg), Wuppertal und Marl (Nordrhein-Westfalen), Buxtehude (Niedersachsen), Brannenburg (Bayern) und Itzehoe (Schleswig-Holstein), wie die Bundespolizeiinspektion am Flughafen Stuttgart mitteilte.

Es stehen demnach insgesamt 12 Personen (11 Syrer und 1 Deutscher) im Verdacht des gemeinschaftlichen gewerbs- und bandenmäßigen Einschleusens von Ausländern sowie des Missbrauchs von Ausweispapieren. Bei den Durchsuchungen wurden u. a. Mobiltelefone, Computer und gefälschte Pässe sichergestellt.

print