Corona-Hysterie:

Sie macht die Menschen nur noch krank

Wer ein Gütersloher Kennzeichen fährt, sollte gut auf sein Auto aufpassen

Der Corona-Ausbruch in der Tönnies-Fleischfabrik (Ostwestfalen) und die damit einhergehende Massenhysterie hat die Menschen im Kreis Gütersloh stigmatisiert: Viele stehen plötzlich unter Corona-Generalverdacht – immer öfter werden Autos mit Gütersloher Kennzeichen (GT) zerkratzt oder zerbeult. Ein Lehrstück über die menschliche Psyche!

Risikoforscher Ortwin Renn (Universität Stuttgart) wundert sich nicht. Die mutwilligen Beschädigungen seien ein typisches Verhalten im Zuge der kollektiven Corona-Hysterie: »Menschen, die diesem Muster folgen, sind versessen darauf, bei einer Bedrohung irgendetwas zu tun, um der Bedrohung aktiv entgegenzutreten. Das Virus selbst kann man aber nicht bekämpfen, dem kann man nicht im Boxring begegnen. Deshalb werden Stellvertreter gesucht.«

print