Corona-Hysterie:

Sogar Drosten ist plötzlich »optimistisch«

Selbst der Corona-Unkenrufer vom Dienst, Christian Drosten, gibt Entwarnung

Da schau an: Der regierungsnahe Virologe Christian Drosten macht plötzlich Hoffnung, dass Deutschland eine zweite Corona-Welle erspart bleibt. Er glaube so langsam, dass es eine Chance gebe, ohne Impfung glimpflich in Herbst und Winter zu kommen, »sprich: ohne eine tödliche neue zweite Welle«, sagte der eher als Unkenrufer bekannte Regierungsberater von der Berliner Charité im ›NDR‹. Dafür sei es aber nötig, bei den jetzigen Maßnahmen »nachzujustieren«. Abzielen solle man dabei nach dem Vorbild Japans stark auf das frühe Erkennen sogenannter Superspreading-Events: Fälle, in denen ein Infizierter überdurchschnittlich viele weitere Menschen ansteckt.

Drucken