Corona-Hysterie:

Zahl der Infektionen stagniert

Entgegen den Berechnungen des Robert Koch-Instituts stagniert die Zahl der Corona-Infektionen

Die Zahl der Corona-Infektionen in Deutschland tritt per saldo auf der Stelle. Nach Berechnungen der Nachrichtenagentur ›dts‹ gab es am Dienstagabend in Deutschland rund 64.000 aktive Infektionen mit Nachweis. Das sind zwei Prozent weniger als am Vortag. Zwar stieg die Gesamtzahl der Coronavirus-Infektionen bis Dienstagabend um rund vier Prozent oder rund 4.000 auf etwas mehr als 107.000 Fälle, gleichzeitig aber nahm die Zahl der Genesenen um 13 Prozent oder knapp 5.100 Fälle gegenüber Vortag auf circa 43.600 zu. Die aktuellen Daten basieren auf einer direkten Abfrage bei den 401 Städten und Landkreisen. Sie weichen daher von denen des regierungsamtlichen Robert Koch-Instituts (RKI) ab.

Nur mal so zum Mitrechnen: 82 Millionen (Gesamtbevölkerung) geteilt durch 64.000 …

Wie sagte noch die Kanzlerin: »Maß und Mitte!«

print