Der große Parteien-Check zur hessischen Landtagswahl

Und der 16. und letzte Streich folgt sogleich…

Am 28.Oktober wählen fast 4,4 Millionen Bürger in Hessen. Alle Umfragen sehen die AfD sicher und zweistellig im neuen Wiesbadener Landtag. Damit würde die Partei jetzt auch in allen 16 deutschen Landesparlamenten als wirkliche Oppositionspartei vertreten sein.

Das bisherige schwarz-grüne Regierungsbündnis in Wiesbaden unter (Noch-)Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) kam in den Umfragen zuletzt nicht über 45 Prozent hinaus. Eine Fortsetzung der Koalition erscheint mehr als fraglich. Rot-Rot-Grün hingegen hätte laut den Prognosen der Demoskopen eine Mehrheit.

Spannend wird nicht nur das Abschneiden der CDU. Den Christdemokraten droht in Hessen laut ›ARD‹ ein noch größeres Fiasko als der Stiefschwester CSU in Bayern. Auch das zu erwartende historisch schlechte Ergebnis der einst in Hessen traditionell starken SPD birgt politischen Sprengstoff.

Am Mittwoch der vergangenen Woche traten Bouffier und sein sozialdemokratischer Herausforderer  Thorsten Schäfer-Gümbel im ›hr‹-Fernsehen zum TV-Duell an. Eine Stunde lang ging es vor allem um die Wohnungspolitik. Hessen braucht mindestens 37.000 neue Wohnungen jährlich. Um das Thema Migration schlichen beide wie die Katze um den heißen Brei.

Der Deutschland Kurier hat die Programme und Wahlaussagen der wichtigsten Parteien zur Hessen-Wahl analysiert. Eine Orientierungshilfe für alle, die bei ihrer Wahlentscheidung noch unentschlossen sind.

Anklicken zum vergrössern
TEILEN