Geldregen für AfD Thüringen:

Berliner Patriot spendet spontan 100.000 Euro

Der Berliner Immobilien-Unternehmer Christian Krawinkel hat dem AfD-Landesverband Thüringen 100.000 Euro gespendet. Die Spende ging am 7. Februar ein – einen Tag nachdem der FDP-Politiker Thomas Kemmerich mit den AfD-Stimmen im Erfurter Landtag zum Ministerpräsidenten gewählt worden war.

»Für mehr Demokratie in unserem Land«: Der Immobilien-Unternehmer Christian Krawinkel spendet der AfD Thüringen 100.000 Euro

Die Spende wurde am Montag, 10. Februar, auf der Homepage des Deutschen Bundestags angezeigt. Dies ist nach Paragraf 25 Absatz 3 des Parteiengesetzes bei Spenden erforderlich, die 50.000 Euro übersteigen.

Krawinkel spendet die 100.000 Euro ausdrücklich dem Thüringer Landesverband unter Führung von Björn Höcke. In einem Schreiben des Unternehmers an die AfD-Geschäftsstelle hieß es: »Aktuelle politische Ereignisse in Thüringen veranlassen mich, als initiative Spende unter dem Motto ›Für mehr Demokratie in unserem Land‹ dem AfD-Landesverband Thüringen eine Spende zukommen zu lassen.«

Der patriotische Spender betonte, dass er parteipolitisch nicht gebunden sei und lediglich seine Rechte als Bürger seines Vaterlandes wahrnehme.

Drucken