Gewinner und Verlierer

Gewinner: Monika Maron (77) / Verlierer: Gerd Müller (63, CSU)

Gewinner:

Mehr als 100 Prominente haben einen Aufruf gegen die »Verhunzung der deutschen Sprache« durch Gender-Sprech gestartet – und der Ansturm ist gewaltig! Nur wenige Tage nach dem Start der Kampagne wurden bereits über 40.000 Unterschriften gesammelt. Initiiert hatte die Aktion die islam- und genderkritische Schriftstellerin Monika Maron (77). In dem Aufruf heißt es: »Die sogenannte gendergerechte Sprache beruht erstens auf einem Generalirrtum, erzeugt zweitens eine Fülle lächerlicher Sprachgebilde und ist drittens konsequent gar nicht durchzuhalten. Und viertens ist sie auch kein Beitrag zur Besserstellung der Frau in der Gesellschaft.« Dem ist nichts hinzuzufügen außer: unterschreiben!


Verlierer:

Nach der Pannenserie bei der Flugbereitschaft müssen mehrere Merkel-Minister auf Linienflüge umsteigen. Grund: Wegen der häufigen Störungen sind Ersatzmaschinen vor allem der Kanzlerin, dem Vize-Kanzler, dem Außenminister und dem Bundespräsidenten vorbehalten. Dem laut einem Maßnahmenpapier »niederpriorisierten« Entwicklungshilfeminister Gerd Müller (63, CSU) gefällt das gar nicht: »Zur Wahrnehmung meiner Verpflichtungen in unseren rund 80 Partnerländern in Afrika, Asien und Lateinamerika ist es nicht ganz einfach, und zum Teil auch nicht möglich, per Linie zu fliegen«, jammerte er laut ›Spiegel‹. Deshalb vorsorglich schon einmal ein Tipp für günstige Flüge nach Kamerun: https://www.fluggesellschaft.de/fluege/weltweit/cm.kamerun

Drucken