Gewinner & Verlierer

Gewinner: Hartmut Ziebs (60) / Verlierer: Paul Ronzheimer (34)

Gewinner

Stellvertretend für die vielen mutigen Feuerwehrmänner, die unter Einsatz ihres Lebens gegen die verheerenden Waldbrände in Mecklenburg-Vorpommern ankämpfen, geht der Dank an ihn: Hartmut Ziebs (60), Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV). Er macht zu Recht auf ein grundsätzliches Problem aufmerksam: »Munitionsbelastete Flächen sind für die Feuerwehren eine große Herausforderung bei der Waldbrandbekämpfung. Es ist lebensgefährlich und daher nicht zu verantworten, Einsatzkräfte zu Fuß in belastete Gebiete zu entsenden. Daher muss die Brandbekämpfung hier mit anderen Mitteln erfolgen: mit Löschhubschraubern aus der Luft. Bei nicht sicher geräumten Munitionsverdachtsflächen ehemaliger Schlachtfelder oder auf Truppenübungsplätzen stellt die Brandbekämpfung aus der Luft die einzige sichere Möglichkeit dar.«


Verlierer

Ein hinreichendes Kriterium dafür, um es bei der ›Bild‹-Zeitung zum Stellvertretenden Chefredakteur zu bringen, ist es offenbar, auf den Straßen Athens einst zynisch Drachmen an die »Pleite-Griechen« verteilt zu haben – so wie Paul Ronzheimer (34). Ein altgedienter ›Bild‹-Redakteur weiß noch: »Der konnte kaum eine Zeile geradeaus schreiben. Seine Texte haben meist der Reichelt oder der Kleine ausformuliert.« Gemeint sind Julian Reichelt, heute Oberchefredakteur der ›Bild‹-Gruppe und Ronzheimer-Buddy, sowie der kürzlich ausgeschiedene Leitende Redakteur Rolf Kleine. Vielleicht ist es bei dem an galoppierender Leserschwindsucht leidenden Blatt auch gar nicht mehr wichtig, schreiben zu können – pöbeln reicht! An den AfD-Bundestagsabgeordneten Petr Bystron twitterte Haltungs-Ronzheimer: »Ich hab vor ziemlich wenigen Dingen Angst – und vor Ihnen und Ihrer rechten Bande schon mal gar nicht…« Die neuen Auflagen-Quartalsmeldungen kommen am 18. Juli – wir haben den Termin auf Wiedervorlage notiert.

Drucken