Gewinner & Verlierer

Gewinner: Heinz-Christian Strache / Verlierer: Annegret Kramp-Karrenbauer

Gewinner

Der frühere österreichische Vizekanzler und Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache (50) hat sich mit einem fulminanten TV-Interview auf die politische Bühne zurückgemeldet. Im deutschen Ableger von ›Russia Today‹ rechnete er drei Monate nach der Veröffentlichung des »Ibiza-Videos« mit Ex-Kanzler Sebastian Kurz (ÖVP) ab. Kurz habe ihm »zugesichert und das Wort gegeben«, dass er die nationalkonservative Regierung fortsetzen werde, wenn er, Strache, als Vizekanzler zurücktrete. Strache versicherte zudem, dass er in der folgenreichen Nacht auf Ibiza keine Drogen konsumiert habe. »Ich habe Zeit meines Lebens mit illegalen Drogen nichts zu tun gehabt«, sagte der FPÖ-Politiker. Welcome back!


Verlierer

Auch durch den Wechsel in das Bundeskabinett ist CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer (57) nicht beliebter geworden – ganz im Gegenteil: Dem ›ZDF‹-»Politbarometer« zufolge ist der Merkel-Klon bei den Deutschen so unbeliebt wie noch nie! Mit einem Ergebnis von minus 0,4 Prozent fällt die Saarländerin auf ihren bisher schlechtesten Wert. Im Juli hatte die CDU-Bundesvorsitzende noch einen Wert von minus 0,1 Prozent erreicht. Die Beliebtheitsskala reicht von plus 5 bis minus 5. Erschütternd auch Kramp-Karrenbauers Wert bei der sogenannten Kanzlerfrage. Dürften die Deutschen den Regierungschef direkt wählen, käme die Verteidigungsministerin und CDU-Chefin nur auf eine Zustimmung von kläglichen 16 Prozent. Das ermittelte »Forsa« für die Sendergruppe ›RTL/n-tv‹. Eine Frau wie Senkblei!

Drucken