Immobilienwirtschaft:

Heftige Kritik an Mietenstopp

Große Handelsketten, wie Adidas bleiben trotz heftiger Kritik seitens des Eigentümerverbandes Haus und Grund dabei ihre Mietzahlungen einzustellen

Die Immobilienwirtschaft hat die Ankündigung großer Handelsketten wie Adidas, Deichmann und H&M, wegen der Ladenschließungen in der Corona-Krise ihre Mietzahlungen vorerst einzustellen, scharf kritisiert. »Es hat uns überrascht, dass es so schnell und heftig kommt«, sagte Gordon Gross, Referent des Eigentümerverbands Haus und Grund dem ›Redaktionsnetzwerk Deutschland‹ (RND). Der Verband vertritt nach eigenen Angaben 900.000 Vermieter von Wohnungen und Gewerbeeinheiten. »Die Vermieter bekommen es jetzt knallhart um die Ohren gehauen«, sagte Gross. Die Handelsunternehmen berufen sich auf einen Beschluss des Bundestages, wonach das geltende Kündigungsrecht wegen der Corona-Krise ausgesetzt wird. Allerdings muss die Miete nachgezahlt werden.

print