Ohrfeige für Spahn & Co.:

Warme Worte für Pflegekräfte waren nur Polit-Show

Immer mehr Mitarbeiter im Gesundheitswesen fühlen sich von der Bundesregierung verarscht

Die zur Schau getragene symbolische Wertschätzung der Bundesregierung für Pfleger und Krankenschwestern während der Corona-Pandemie (-Hysterie) war eine einzige Inszenierung! Das dämmert inzwischen immer mehr Mitarbeitern im Gesundheitssektor.

Der Vorsitzende des Vereins »Pflege in Bewegung« und Leiter zweier Pflegeheime, Marcus Jogerst, kritisierte den Umgang der Bundesregierung mit Pflegekräften scharf. Dass die Pflegebranche während der Corona-Pandemie als »systemrelevant« hervorgehoben worden sei, spüre man längst nicht mehr, sagte Jogerst im ›Deutschlandfunk‹. Die kurzzeitige Wertschätzung bezeichnete der Pflegeexperte als »Show-Veranstaltung«. Es sei einfach eine Pleite, welche die Bundesregierung da hinlege. Es gebe weiterhin keine höheren Löhne und bessere Arbeitsbedingungen.

print