Reaktion nach Tory-Wahlsieg:

Londoner Börse steigt um über 5 Prozent

Die Londoner Börse vermeldet nach dem Wahlsieg der Tories satte Gewinne, auch das britische Pfund gewinnt an Wert

Bei den Wahlen in Großbritannien hat Boris Johnson mit seinem Brexit-Kur einen historischen Sieg errungen. Das Pfund wertete in der Nacht zum Freitag massiv auf. Analysten erwarten, dass die britische Währung weiter an Wert gewinnen dürfte.

Die Finanzmärkte nahmen das klare Votum der britischen Bürger mehr als positiv auf: Das Britische Pfund stieg zwischen 20 Uhr und 4 Uhr morgens zum Dollar um 3,4 Prozent und zum Euro um 2,7 Prozent. Solch massive Bewegungen in so kurzer gelten in der als äußerst selten.

Der FTSE 100-Index legt um rund 1,6 Prozent auf 7.386 Punkte zu. Im gleichen Zuge steigen die Preise für englische Staatsanleihen. Christopher Granville, Chefstratege der Privatbank Lombard sagte am Morgen, »der überragende Sieg von Boris Johnson bei der Parlamentswahl signalisiert Entspannung für den Londoner Finanzmarkt«. Er sieht weiter gute Kurschancen bei englischen Bankaktien.

Mit dem klaren Votum sei die Wahrscheinlichkeit eines harten Brexit – also eines Brexit ohne Austrittsabkommen, der für die Wirtschaft als unvorteilhaft angesehen wird – deutlich gesunken, erklärte die Landesbank Baden-Württemberg am Freitagmorgen in einem Marktkommentar.

Analysten glauben nun, dass die Aufwertung des Pfunds weitergehen könnte, berichtet das Magazin Börse-Online. Durch das klare Votum müsse Johnson nun keine Rücksicht mehr auf Brexit-Hardliner nehmen und könne mit der EU doch noch um mehr Zeit für die Aushandlung eines Freihandelsabkommens bitten, glauben etwa die Analysten der Commerzbank.

Drucken