Stuttgarter »Party«:

Polizeichef will »Stammbäume« veröffentlichen

Der Stuttgarter Polizeipräsident Frank Lutz will die genaue Herkunft von deutschen »Partygängern« ermitteln

Nach den schweren Krawallen in Stuttgart erwägt Polizeipräsident Frank Lutz, die Stammbäume von »Partygängern« mit deutschem Pass zu veröffentlichen. Die Ermittler würden auch bei Verdächtigen mit deutschem Pass die genaue Herkunft über die Landratsämter herausfinden, kündigte der Chef des Polizeipräsidiums laut ›Stuttgarter Zeitung‹ im Gemeinderat an. Lutz hatte dort über den aktuellen Ermittlungsstand der Krawalle vom 21. Juni berichtet. Erwartungsgemäß stieß der Vorschlag vor allem bei SPD und Grünen auf heftige Kritik.

In der Nacht zum vergangenen Samstag kam es in der baden-württembergischen Landeshauptstadt erneut zu Ausschreitungen. Mehrere Verdächtige wurden vorläufig festgenommen. Über 200 Beamte waren zusätzlich in der Stuttgarter Innenstadt im Einsatz.

print