Unterwegs mit der Bürgerwehr:

So schützen griechische Patrioten die EU-Außengrenze

Asylforderer an der türkisch-griechischen Grenze versuchen, mit allen Mitteln in die EU zu gelangen: Jetzt patrouillieren griechische Bürger, um ihre Heimat vor einer Invasion zu schützen

Alle reden von Corona – kaum noch jemand davon, was an der europäischen Außengrenze zur Türkei abgeht. ›RT Deutsch‹ war unterwegs mit der Bürgerwehr im griechisch-türkischen Grenzgebiet. Während Tausende Migranten versuchen, am Grenzübergang im griechischen Kastanies den Grenzzaun zu stürmen und das verschlossene Grenztor einzureißen, ist der Grenzverlauf über Hunderte Kilometer entlang des Grenzflusses Evron so gut wie ungeschützt.

Private Grenzschützer patrouillieren jetzt im griechisch-türkischen Grenzgebiet. Jeden Tag kommen hier unkontrolliert Migranten von der türkischen Seite in die EU und warten auf Schleuser, die sie nach Mitteleuropa bringen. Die Kriminalität ist in der weitgehend verlassenen Grenzregion stark angestiegen. Bürgerwehren sichern in ihrer Freizeit die EU-Grenze vorbildlich und stoßen immer wieder auf die Spuren illegaler Migration.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL0trVF9YTW5ncGdFIiB3aWR0aD0iNTYwIiBoZWlnaHQ9IjMxNSIgZnJhbWVib3JkZXI9IjAiIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuIj48L2lmcmFtZT4=
Drucken