Wahre Worte

»Das Problem war und ist bis heute, dass die wirklich Fähigen nur zum geringeren Teil ihre Chancen ihrer Überzeugung opfern. Wer vorankommen will, macht seine Verbeugungen. Das halte ich für absolut verabscheuungswürdig, aber es soll keiner behaupten, er sei davon frei.« Roman Herzog

Roman Herzog (* 5. April 1934 in Landshut; † 10. Januar 2017 in Bad Mergentheim) war von 1994 bis 1999 der siebte Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland. Zuvor war er von 1978 bis 1980 Kultus-, von 1980 bis 1983 Innenminister des Landes Baden-Württemberg und von 1983 bis 1994 Richter am Bundesverfassungsgericht, ab 1987 als dessen Präsident.

Drucken