Wahre Worte

»Die wahren Freunde der Menschen sind weder Revolutionäre noch Neuerer sondern die Traditionalisten.«
Papst Pius X.

Pius X. (Giuseppe Melchiorre Sarto; * 2. Juni 1835 in Riese, Lombardo-Venetien; † 20. August 1914 in Rom) war von 1903 bis 1914 Papst der römisch-katholischen Kirche. Er wurde 1954 von Papst Pius XII. heiliggesprochen. Pius X. wird häufig als »konservativer Reformpapst« bezeichnet, weil er sich entsprechend seinem Wahlspruch »Instaurare omnia in Christo« (»Alles in Christus erneuern«) um innerkirchliche Reform und Erneuerung bemühte, um die katholische Kirche im Kampf gegen Einflüsse der Moderne zu stärken.

Drucken