Wir ham‘s ja:

EU-Beitrag steigt um fast 50 Prozent!

Die EU wird immer mehr zum Sargnagel der deutschen Steuerzahler

Die neuen Haushaltsplanungen der EU-Kommission werden die deutschen Steuerzahler mit einer jährlichen Mehrbelastung von rund 13 Milliarden Euro teuer zu stehen kommen. Das geht aus der Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage aus den Reihen der FDP-Bundestagsfraktion hervor. Im Vergleich zu den aktuellen Zahlungen würde die Summe demnach einen Aufschlag von knapp 50 Prozent bedeuten. Der durchschnittliche deutsche Finanzierungsbeitrag für den aktuellen mehrjährigen Finanzrahmen der EU wird mit rund 28 Milliarden Euro pro Jahr angegeben. Die demnächst fällig werdenden jährlichen Mehrkosten für Deutschland entstehen, weil Großbritannien vom kommenden Jahr an als Netto-Beitragszahler ausfällt. Der deutsche Anteil am EU-Haushalt beträgt dann voraussichtlich ca. 25 Prozent.

print