Zahl der Woche:

42 Millionen

Kunststoffmodell eines ungeborenen Kindes (ca. 12. Schwangerschaftswoche): Abtreibung ist weltweit die Todesursache Nr. 1

42 Millionen Kinder wurden 2019 daran gehindert, das Licht der Welt zu erblicken, in dem sie gezielt durch Abtreibung getötet wurden. Das berichtete ›LifeSiteNews‹ anhand von »Worldometers«-Daten, die sich auf Gesundheits- und Mortalitätsstatistiken der Weltgesundheitsorganisation (WHO) stützen.

Damit ist Abtreibung weltweit die Todesursache Nr. 1. Zum Vergleich: Selbst wenn man alle weltweiten Todesfälle durch Krankheiten zusammenrechnet, kommt man nur auf 13 Millionen Todesfälle. Die Zahl der Abtreibungen kann nur geschätzt werden, auch werden vermutlich nicht alle Abtreibungen (z. B. Frühabtreibungen durch die »Pille danach«) erfasst. Doch allein am 1. und 2. Januar 2020 starben weltweit vermutlich schon wieder 190.000 Kinder durch gezielte Abtreibung.

Verwendete Quelle: kath.net

Drucken