Wegen Sexverweigerung:

Schwarzafrikaner zerbeißt Frau das Gesicht

Weil sie keinen Sex wollte, zerbiss ein Somalier (16) einer Frau in Baden-Württemberg das Gesicht

Ein Somalier (16) hat im baden-württembergischen Mühlacker bei Pforzheim eine verheiratete Frau mit tiefen Bissen ins Gesicht schwer verletzt! Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, gingen Freitagnacht gegen 2.40 Uhr gleich mehrere Anrufe besorgter Bürger bei der Polizei ein. Die Anrufer meldeten laute Schreie einer Frau. Eine schnell eingetroffene Streifenwagenbesatzung verschaffte sich Zugang zu dem Mehrfamilienhaus, aus welchem die Schreie zu hören waren. Die Beamten traten die Wohnungstür ein und nahmen den Schwarzafrikaner fest, während dieser auf die am Boden liegende und blutende Frau weiter einschlug.

Nach den bisherigen Ermittlungen soll der 16-Jährige von der verheirateten Frau sexuelle Handlungen eingefordert haben, welche diese ablehnte. Daraufhin soll es zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sein, bei welcher der Merkel-Gast seinem Opfer auch tiefe Bisswunden im Gesicht zufügte. Die Frau wurde schwer verletzt in eine Klinik verbracht.

Drucken